• Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 100 Euro Bestellwert
  • Neu: Lieferung auch in die Schweiz
  • 10€ Gutschein bei Newsletteranmeldung
  • Neu: Kauf auf Rechnung + Lastschrift
  • Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 100 Euro Bestellwert
  • Neu: Lieferung auch in die Schweiz
  • 10€ Gutschein bei Newsletteranmeldung
  • Neu: Kauf auf Rechnung + Lastschrift

Südafrika - Premium Collection (6x 0,75L)

149,00 €

183,50 €

(1000 ml = 33,11 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

Premium-Weinpaket Südafrika

Dieses Paket beinhaltet: 1x Boekenhoutskloof - Cabernet Sauvignon 2004, 1x De Trafford - Blueprint Shiraz 2012, 1x Kleine Zalze - Cabernet Sauvignon 2012, 1x Reyneke - Biodynamic Syrah 2013, 1x Glen Carlou - Shiraz 2004, 1x Testalonga - El Bandito Monkey gone to heaven 2017


Boekenhoutskloof - Cabernet Sauvignon 2004:

Von einer Hügeleinzellage aus Franschhoek kommt dieser trockene Cabernet Sauvignon des Weingutes Boekenhoutskloof. Steht dunkelrubinrot, ja fast schwarz im Glas. In der Nase viel schwarze Johannisbeeren, Cassis, Vanille, Gewürze und die typischen Zederholznoten durch den Cabernet. Am Gaumen zusätzlich auch Pflaumen, Sauerkirschen und die ganze Palette feiner dunkler Früchte. Perfekte Balance mit vielschichtigem, vollem Körper und präsenten, aber dennoch feinen hintergründig wirkenden Tanninen. Gut eingebundene Säure und endloser Abgang. TOP


5 Sterne John Platter: Höchstnote - "A Cape Classic"

De Trafford - Blueprint Shiraz 2012:

Der De Trafford Blueprint Shiraz hat eine hervorragende Erfolgsbilanz und erreicht im Wine Spectator konstant hohe Bewertungen, nie weniger als 90 Punkte.

Die meisten Früchte für den Blueprint Syrah stammen aus einem bestimmten Block in den Weinbergen von Keermont.
Der Begriff "Blueprint" bezieht sich auf den Plan des Weingutes auf dem Etikett. Ein Hinweis auf David Traffords frühere architektonische Karriere.

Der Wein steht tiefrot mit funkelnden violetten Reflexen im Glas. In der Nase leicht pfeffrig, Fynbos und ein wenig Eukalyptus, der die kreidehaltigen fein verwobenden roten Beerenfrüchte umspielt. Am Gaumen überraschend zugänglich.

Mittlerer bis voller Körper mit einer lebendigen Säure und den Tanninen, die auf frische und köstliche Weise über den Gaumen wandern. Vollgepackt mit intensiven roten Beerenfrüchten und einer fein-würzigen Überlagerung.


5 Sterne John Platter: Höchstnote - "A Cape Classic" + Red Wine of the year in John Platters Weinführer 2015

Kleine Zalze - Vineyard Selection Cabernet Sauvignon 2012:

Die verschiedenen Blöcke für diesen Cabernet Sauvignon wurden bei optimaler Reife geerntet und separat vinifiziert. Nach sorgfältiger Selektion im Weinberg wurden die Trauben im Weingut von Hand sortiert, so dass nur die besten Früchte vinifiziert wurden. Nach dem Entrappen wurden die Trauben in einer Kombination aus Edelstahltanks und traditionellen Open-Top-Fermentern vergoren. Es wurde eine Kombination aus "punch down" und "pump over" in verschiedenen Phasen der Fermentation verwendet, um eine bestmögliche Extraktion zu erreichen und ein Gleichgewicht zwischen Geschmack und Tanningehalt zu erreichen. Nach der Hauptgärung wurden die Trauben sanft gepresst und 20 Monate lang in französische Eichenfässer gefüllt, bevor die endgültige Assemblage stattfand.

Verkostungsnotiz:

Aromen von schwarzer Kirsche und schwarzer Pflaume im Bouquet führen zu einem reichen Geschmack von Johannisbeeren, Cassis, unterstützt von Noten von Zeder und Eiche mit feinen Tanninen und einem anhaltenden Abgang. Ein voller, reichhaltiger Wein, der die typische Eleganz der Weine von Kleine Zalze bewahrt. Ein fantastischer Begleiter zu den meisten Fleischgerichten.


5 Sterne John Platter: Höchstnote - "A Cape Classic"

Reyneke - Biodynamic Syrah 2013:

Die Syrah-Trauben werden von Hand gelesen und von Hand sortiert. Ein Drittel der gesamten Trauben werden zu Fuß zerkleinert und danach werden die restlichen 70% in Betonbehälter entstielt. Spontane, natürliche Gärung erfolgt mit minimalen Punch-Downs und Pump-Over. Die natürliche malolaktische Gärung erfolgt in älteren französischen Fässern und größeren 2500L Foudres. Der Wein reift 14 Monate in Eiche und weitere 3 Monate in Edelstahl, um nach der Endmischung zu harmonisieren.
Verkostungsnotizen:

Eine duftende und komplexe Nase mit roten Früchten, Veilchen und einigen würzigen Aromen. Dunkle Früchte und leichte weiße Pfeffertöne ziehen durch den Gaumen. Der Geschmack ist frisch und lebendig mit saftigen Tanninen und einer ausgewogenen Struktur. Schichten von Preiselbeeren, Kirschen und Anis ergeben einen eleganten und gut verfeinerten Wein, der Sie nach einem weiteren Glas greifen lässt.


5 Sterne John Platter: Höchstnote - "A Cape Classic"

Glen Carlou - Syrah 2004:

John Platter, der südafrikanische Wein-Guru, hat diesen Wein zum südafrikanischen Wein des Jahres in seinem Weinführer 2006 gekürt.

Aromen von Maulbeeren, würzigen schwarzen Beeren und gerösteter Eiche ebnen den Weg für reiche, komplexe Schichten von sehr reifen und reichen Früchten mit Beerenaromen, Veilchen und Johannisbeeren am Gaumen und vollen, anhaltenden fruchtbetonten Aromen im Nachgeschmack. Geographisch und stilistisch auf halbem Weg zwischen den Weinregionen der neuen und der alten Welt. Komplexer, dichter und vollmundiger Wein. 12 Monate in französischer Allier-Eiche und amerikanischer Eiche gereift. Großer, saftiger Syrah, mit dunklen Pflaumen-, Brombeer- und Kakaogeschmack. Viel Struktur, mit einem rauchigen, muskulösen Abgang mit einem Hauch von Mineralität.


5 Sterne John Platter: Höchstnote - "A Cape Classic" + Wine of the year 2006 im Platter's

Testalonga - El Bandito Monkey gone to heaven 2017:

Das relativ junge Weingut Testalonga ist in Südafrika zur Zeit in aller Munde. Der charismatische Craig Hawkings ist aktuell eine der schillerndsten Personen in der südafrikanischen Wein-Scene.

Das Weingut Testalonga wurde 2014 von Craig und Carla Hawkins gegründet und liegt in Swartland, etwa 40 Meilen nördlich von Kapstadt. Craig verbrachte 6 Jahre damit, Erfahrungen in Europa zu sammeln, darunter einen Aufenthalt bei Tom Lubbe's Matassa im Languedoc. Im Jahr 2008 nach Südafrika zurückgekehrt, arbeitete er für seinen zukünftigen Schwiegervater bei Lamershoek, bevor es 2014 verkauft wurde. Craig und Carla mieten derzeit 11 Hektar Weinberge auf den Granitböden in Swartland, etwa 40 Meilen nördlich von Kapstadt und 2016 kauften sie eine abgelegene Farm im Norden der Region, wo sie neue Weinberge wie Maccabeu und Vermentino angelegt haben. Auf dem Anwesen ist alles streng biodynamisch; es wird kein zusätzlicher Schwefel und es werden nur natürliche Hefen verwendet. Die Weine werden weder gefiltert noch verfeinert. 'Monkey Gone to Heaven' ist nach einem Lied der amerikanischen Band Pixies benannt und ist 100% Mourvedre aus 15 Jahre alten Reben. Ein kräftiges und herzhaftes Rot, das hervorragend zu reichen Eintöpfen und fleischigen Braten passt.

Verkostungsnotiz:

Der Wein steht mit einem dunklem violett im Glas. In der Nase Aromen von Minze, Veilchen und schwarzem Pfeffer. Am Gaumen konzentriert und doch frisch mit mittlerer Säure und griffigen Tanninen, was zu einem anhaltenden Abgang führt. Ideal zu Wildfleisch-Tagliatelle, gegrillten Wildschweinrippen, mariniert in Chili, braunem Zucker und Aprikosenmarmelade oder Peposo" - Swartland's Interpretation von toskanischem Lammeintopf

"I think this photo portrays the wine perfectly. Mourvedre can be a very tannic/gritty wine and the photo of Kevin’s wife on her bicycle in the desert is a great analogy for the wine and its fine tannins. I enjoy the Pixies and their song “Monkey gone to Heaven” and I think works well with this photo. The main theme of the song is environmentalism, and the song deals with man's "confusion of man's place in the universe", which is perfect for this photo, its location and people behind it." - Winemaker, Craig Hawkins


LAND: Südafrika

REGION: Stellenbosch, Franschhoek, Paarl, Swartland

JAHRGANG: 2x 2004, 2x 2012, 1x 2013, 1x 2017

WEINTYP: Rotwein

VERSCHLUSSTYP: Kork

GROESSE: 6x 0,75 Liter