• Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 100 Euro Bestellwert
  • Lieferung auch in die Schweiz / Delivery also to Switzerland
  • 10€ Gutschein bei Newsletteranmeldung
  • Kauf auch auf Rechnung + Lastschrift
  • EU-wide delivery within 1 week / Worldwide delivery on request
  • Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 100 Euro Bestellwert
  • Lieferung auch in die Schweiz / Delivery also to Switzerland
  • 10€ Gutschein bei Newsletteranmeldung
  • Kauf auch auf Rechnung + Lastschrift
  • EU-wide delivery within 1 week / Worldwide delivery on request

4 Kilos Vinicola S.L.

Sortieren nach:
4 Kilos Vinicola S.L. - 4 Kilos 2007 (95 Punkte Peñin)

4 Kilos Vinicola S.L. - 4 Kilos 2007 (95 Punkte Peñin)

(1000 ml = 46,53 €)

34,90 €

39,90 €

Noch auf Lager
4 Kilos Vinicola S.L. - 4 Kilos 2018 (96+ Punkte Parker)

4 Kilos Vinicola S.L. - 4 Kilos 2018 (96+ Punkte Parker)

(1000 ml = 43,33 €)

32,50 €

Auf Lager
4 Kilos Vinicola

4 Kilos Vinicola S.L. - Feinste Weine aus Mallorca aus autochthonen Rebsorten

Auf der Suche nach jungen Gütern, die die Welt des Weingenusses mit innovativer Modernität zu vervollkommnen wissen, ist „4 Kilos Vinicola S.L.“ nicht fern.

Zwei Männer, Francesc Grimalt und Sergio Caballero, entschieden sich erst im Jahr 2006 zur Gründung ihres eigenen Weingutes und sollten die Weinwelt Mallorcas etwas bunter gestalten. Während Francesc Grimalt als Önologe und früherer technischer Direktor des Gutes „Bodega Anima Negra“ viel Fachwissen und Leidenschaft mitbrachte, wollte Sergio Caballero seine Musikalität in die Weinerzeugung einfließen lassen.

Dass es bei der Erzeugung großer Genüsse nicht immer auf großes Kapital ankommt, beweist auch die Gründungsgeschichte des Hauses. So brachten Francesc und Sergio jeweils vier Millionen Pesetas (umgangssprachlich „4 Kilos“) ein und legten hiermit auch den Grundstein für den heutigen Namen des Weingutes. Die ersten Weine, die die beiden abfüllten, entstanden weder in großen Kellern noch auf einem malerischen Gut. Vielmehr war es die wenig spektakuläre Atmosphäre einer kleinen Garage, in der die Erfolgsgeschichte von 4 Kilos Vinicola S.L. ihren Anfang nehmen sollte.

Grimalt und Caballero bewiesen mit ihrer ungebrochenen Leidenschaft und einem starken Innovationswillen, dass auch neue Wege zum Erfolg führen können. Im Norden und Süden Mallorcas, fernab der bekannten Weinbaugebiete der Baleareninsel, wachsen die Trauben, die 4 Kilos Vinicola S.L. für seine Weine nutzt. Auch wenn das erklärte Ziel der Gründer niemals Ruhm und Reichtum war, ließ die internationale Aufmerksamkeit nicht lange auf sich warten. Schon 2009 wurde das Gut zur spanischen Bodega des Jahres gekürt.

Da 4 Kilos Vinicola S.L. der einstigen Garage längst entwachsen ist, bietet eine frühere Schafsfarm den perfekten Rahmen für das heutige Gut. Seine Andersartigkeit ist 4 Kilos Vinicola S.L. schon in den Kellern anzusehen. Wer die Barriques hier näher betrachtet, wird keine Identifikationsnummern finden. Jedes Fass trägt, frei nach der Intuition Sergio Caballeros, den Namen einer musikalischen Größe, einer Band oder auch eines Musikstückes. Wer wissen möchte, wie sich die „Dire Straits“ und die „Kleine Nachtmusik“ im Glas miteinander vertragen, kommt an 4 Kilos Vinicola S.L. nicht vorbei. Und damit nicht genug: Auch optisch wollen sich die Macher der 4 Kilos Weine vom Gewöhnlichen abheben. Das Ergebnis sind kunstvoll gestaltete Etiketten und experimentelle Namen wie „12 Volts“.

Auch im Glas wird der Genießer nicht enttäuscht, denn Caballero und Grimalt haben ihr Ziel, innovative und frische Weine mit bezauberndem Charakter zu erzeugen, ganz sicher erreicht.

Luis Gutiérrez von Robert Parker's Wine Advocate über '4 Kilos' im September 2020:

"4 Kilos, the project created by Francesc Grimalt and Sergio Caballero as a scion of Ànima Negra in Mallorca in 2006 is the quality leader of the island. They have around 15 hectares of vineyards on the island, and many of the vines grow in what is locally known as "call vermell" soil (ferrous red clay with limestone and small to medium-size rocks). 2019 was a ripe and low-yielding vintage that delivered concentrated wines, while 2018 was more balanced and typically Mediterranean. 2019 was quite concentrated, a year with a lot of color and powerful wines. 2018 was much cooler, and the wines are fresher and transparent. In fact, 2018 seems like a superb vintage here, possibly the best they have produced to date. 2020 looks like a very good vintage, a year without much heat, wet and with some challenges and an early vintage. If they are lucky (they hadn't started picking yet) they will get a vintage similar to 2018 and 2016: 2018 is their finest vintage to date, followed by 2016 and 2013. They produce 80,000 bottles." - Luis Gutiérrez, Wine Advocate